Archiv für Kategorie ‘Dub’

Dubwars ‘Newcomer contest’

Mala, Shackleton, DubFX, Ragga Twins, Borgore, Goth Trad, Nero,… Die
Liste an DJs und Liveacts die von der Dubwars-Crew in den letzten Monaten
angelockt wurden liest sich wie das who-is-who des Dubsteps.

Jetzt suchen die Jungs und Mädels von Dubwars.net DICH. Du legst basslastige
Musik auf, oder produziert gar selbst? Schick dein bestes Mixtape (30-45 min)
noch bis zum 30.04.2011 an ridick@dubwars.net und schon bald könntest du
neben den Größen der Dubstepszene eine der kommenden Dubwars-Parties
beschallen. Auf geht´s!

www.dubwars.net





Prince Jammy im Studio

Sample Pack III vom deepindub Netlabel

Ein schönes Weihnachstgeschenk beschert uns das Netlabel deepindub.org:

Das Free Sample Pack III beinhaltet 1.8 GB freie High Quality Samples zum freien Download!

Folgende Kategorien sind vertreten:

double bass (34.74 megabyte)
drum hits (53.04 megabyte)
drum loops (244.3 megabyte)
electric bass (35.47 megabyte)
flute (57.14 megabyte)
fx (98.26 megabyte)
guitars (266.16 megabyte)
music loops (105.17 megabyte)
percussion loops (72.71 megabyte)
piano (363.74 megabyte)
rhodes mkII (106.18 megabyte)
synths, glitch & more (97.94 megabyte)
textures & pads (191.45 megabyte)
trombone licks (59.85 megabyte)
vocoders (42.07 megabyte)

>>DOWNLOAD<<

Viel Spass damit beim Durchhören, -stöbern und Tracks basteln!

The Wire: Adventures in Modern Music: Exclusive Surgeon MP3

Dort gibt’s ein MP3-Special: Listen to ‘ Surgeon – The Crawling Frog Is Torn And Smiles [dub]‘ (Stream).

Surgeon aka Anthony Child, DJ, Remixer und Produzent aus Northamtonshire in England präsentiert einen bisher unveröffentlichten Track.

Eine sehr deepe und irgendwie abstrakte Geschichte, lasst euch davon wegtreiben!

via The Wire: Adventures in Modern Music: Article.

Auch interessant: Die monatliche ‘Way Back Wednesday’ show July 2010 edition auf Deepfrequency, in der er als special guest zusammen mit Ben Sims den Sound gestaltet.

The Spit Brothers

Ric Baker (a.k.a. Bakir) and Daniel Karz-Wagman (a.ka. Dubsworth)
hätten sich eigentlich schon viel früher über den Weg laufen können,
da beide zeitgleich auf die gleiche Schule gingen – haben die beiden
aber nicht und so mussten sie erst nach San Francisco ziehen um
2005 von einem gemeinsamen Freund vorgestellt zu werden.

Dubsworth spielte Bass über einige von Bakir´s Tracks und so wurden The Spit Brothers ins Leben gerufen. Ihr Sound ist beeinflußt durch Dub, Dubstep, Afrobeat, Reggae und Funk und erinnert an die frühe Sound Sytem Kultur. Unglaublich, aber wahr ist, dass die zwei tatsächlich noch richtige Instrumente spielen und auch nicht davor zurückschrecken diese bei ihren Liveshows einzusetzen.

http://www.myspace.com/thespitbrothers

http://soundcloud.com/bakir

http://soundcloud.com/dubsworth

Nach oben